Synology | DNS & Directory Server for Windows

Vorwort

In diesem Artikel geht es um das erstellen einer Windows Domäne mit einem Synology NAS. Gut eingesetzt werden kann dieses für Kleine- Mittelständige Unternehmen (KMU), da hierfür keine neue Hardware von großen Anbietern wie z.B HP, Fujitsu oder ähnlichen eingekauft werden muss. Das AD von Synology, welches über eine Anwendung bereitgestellt wird besitzt das Domänenlevel des Windows Servers 2008R2. Derzeit habe ich noch keine Möglichkeit gefunden ADMX oder ADML Gruppenrichtlinien Vorlagen zu importieren. Synology arbeitet derzeit an der Umsetzung für das Domänenlevel 2012 R2. Leider ist hierfür noch kein Release bekannt. Das Derzeitige Domänenlevel der Anwendung unterstützt Windows Server 2019.

Verwendete Systeme & Software

Konfiguration des Directory Server for Windows

Nach dem die Synology fertig eingerichtet worden ist kann über die Paketverwaltung die Anwendung Directory Server for Windows gefunden werden. Vor dem Update der DSM auf die Version 6.2.2 hieß die Anwendung Active Directory Server.

Bei der Installation werden wir aufgefordert zusätzlich die Anwendung DNS Server zu installieren

Nach dem die Installation abgeschlossen ist können wir nun unsere Windows Domain techblog.network erstellen

DNS Server Anpassungen

leider ist die Verbindung der Synology NAS nach der Installation des DNS Servers weg. Hierfür muss in der DNS Anwendung Forwarding aktiviert werden und ein alternativer DNS Server angegeben werden bis wir den DNS Server vollständig über einen Windows Client konfiguriert haben.

Hinzufügen eines Clients in die neue Domäne

um nun den AD DS und DNS Server zu verwalten beziehungsweise einzurichten habe ich mir auf der DS918+ eine virtuelle Maschine mit dem Windows Server betriebssystem 2012R2 installiert. Dieses werde ich nun in die Domäne heben um später die Verwaltungstools darauf zu installieren.

Um nun eure neu Angelegte Domäne zu finden ist es wichtig, dass in den Netzwerkeinstellungen als DNS Server das NAS eingetragen ist, da dieses die Domäne spannt und verwaltet. Andernfalls kann es sein das Ihr fehlermeldungen erhaltet, dass die Domäne nicht gefunden werden kann.

Nun müsst ihr nur noch in den Systemeigenschaften angeben, dass dieser Server ein Mitglied einer Domäne ist. Nach eingabe der vorher festgelegten Administratoren Daten erhaltet ihr anschließend die Meldung, dass der Server erfolgreich in die Domäne integriert worden ist. Abschließend ist ein Neustart notwendig.

Verwaltung der neuen Domäne

Um nun letzendliche eure neue Domäne zu verwalten benötigt Ihr auf dem Server folgende Rollen

Nachdem die Rollen installiert worden sind habt ihr wie gewohnt die Möglichkeit die Rollen zu konfigurieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.